Sarntaler Hufeisentour vom 20.07. bis 27.07.2013


Untertitel: 
Mehrtageswanderung im Herzen Südtirols mit Heinz Braun

Das Sarntal und die Sarntaler Alpen liegen im Herzen Südtirols unweit der touristischen Hochburgen und doch bleiben sie vielen Besuchern verborgen. Die benachbarten Dolomiten mit ihren Dreitausendern oder das Meraner Becken üben vermutlich mehr Anziehungskraft aus. Dem interessierten Bergwanderer eröffnet sich diese abwechslungsreiche Landschaft auf einem Rundweg von Hütte zu Hütte, der so genannten Sarntaler Hufeisentour. Aber nicht nur die Alpenlandschaft der Sarntaler Alpen kann man genießen, man hat natürlich auch eine wunderbare Aussicht auf die 3000er der umgebenden Berge. Die Strecke führt von Bozen oder besser noch von Sarnthein über die beiden äußeren Kämme der Sarntaler Alpen. Das Penser Joch 2.211 m bildet dabei den Übergang zwischen den beiden Bergrücken, die das Sarntal umschließen.

Im Gegensatz zum Meraner Höhenweg, der rund um die benachbarte Texelgruppe führt, sind die 7 Etappen, die man benötigt, um die Sarner Hufeisentour zu bewältigen aufgrund der Lage der Berghütten und der Unterkünfte weitgehendst vorgegeben.  Obwohl die Runde in beiden Richtungen gegangen werden kann, merkt man nach einigen Recherchen, dass es Vorteile gibt, sie entgegen dem Uhrzeigersinn zu erwandern. Da ein Großteil der Sarntaler Hufeisenrunde auf einer Höhe von 2.000 m herum liegt, ist im allgemeinen eine gute Begehung in den Sommermonaten möglich. Natürlich ist immer mit Schneefelder zu rechnen.

Wir, das waren: Angelika, Elisabeth, Petra, Hans, Norbert und ich erwanderten die 104 km und 7.060 Hm vom Rittner Horn Haus aus, zur Latzfonser Kreuz Hütte und zur urigen Flaggerschartenhütte 2.481 m. Über das Penser Joch ins Tal gestiegen, erholten wir uns in einem Gasthof mit Swimming Pool. Zur Meraner Hütte erfolgte wieder ein gewaltiger Aufstieg, um nach einem schönen Hüttenabend, am Folgetag, den Abstieg zu unserem Ausgangspunkt anzugehen.

Das Wetter meinte es sehr gut mit uns. Sieben Tage Sonnenschein mit teilweise 30°C. Dabei einen 8 kg schweren Rucksack. Das ist Bergwandern pur und lässt ein Bergsteigerherz höher schlagen.

Heinz Braun

Wanderleiter

No Altitude
Trackstatistik: 
0.00Km

Standort

Standort:
Sarntal
Italien
46° 37' 59.9988" N, 11° 20' 60" E