Teneriffa


Untertitel: 
14.05.2009 - 18.5.2008

Am Flughafen trafen sich Elisabeth und Helmut, Christa und Heinz, Maria und Peter, Marianne, Ruth, Werner und Gerhard für 2 Wochen Wandern auf Teneriffa. Unser Wanderführer Helmut hatte zu diesem Zweck in Puerto de la Cruz im 4 Sterne Hotel Canarifa Palace für uns Quartier besorgt.

Am ersten Tag erkundeten wir die Umgebung von Puerto de la Cruz bis zum herrlichen Aussichtspunkt Cafe Vista Paradiso, welches von Deutschen betrieben wird. Der Blick von hier reichte bis zur Insel La Palma.

Zweiter Tag, mit dem Bus durch die schöne Landschaft bis Erjos und von dort auf den kleinen und großen Gallas gestiefelt und schon mal einen Blick in Richtung Masca Schlucht geworfen.

Am dritten Tag erwanderten wir einen großen Rundweg in der Caldera Los Organos mit Blick auf die bekannten Orgelpfeifen.

Der vierte Tag führte uns nach Ico de Los Vinos zum größten und ältesten (ca. 1000 Jahre alt) Drachenbaum der Insel. Anschießend wanderten wir noch bis Garachico, die verschüttete Stadt.

Nachdem wir am fünften Tag mit dem Bus bis El Portillo gefahren sind und dort auch durch wunderschönen weißen Sand bis zur Kapelle La Fortaleza gewandert sind, hatten wir einen Ruhetag.Teneriffa 2009
Danach mussten wir nach Santa Cruz, um uns die Genehmigungen für den Teideaufstieg ausstellen zu lassen. Auf diesem Wege haben wir uns die Stadt angesehen und haben auch gleich noch den berühmten weißen Saharasandstrand Playa de Las Teresitas mitgenommen.

Am Dienstag einer der Higlihts: Wandern mit Roswitha durch die Masca Schlucht, mit anschließender Bootstour bis Los Gigantes, wobei uns auf dem letzten Stück ein Delphineschwarm begleitete.

Am Mittwoch besuchten wir den Finger Gottes und wollten durch den Mirador de Boca Touce wandern, weil dort gejagt wurde, ließ man uns aber nicht. Diese Tour holten wir am Freitag nach. Aber Heute drehten wir dann noch eine schöne Runde durch die Arenas Negras.

Am Donnerstag bekamen wir die Millionen Jahre alten Bizar erodierten Tuffsteinkegel bei Vilaflor zu sehen. Nachdem wir auch Teneriffa aufs Dach gestiegen waren, den Pico del Teide (3.718 m), haben wir am letzten Wandertag die Felsenwohnungen von Chinamada besucht, das Matterhorn von Teneriffa gesehen und sind an der wilden Küste von Punta del Hidalgo noch gewandert. Zwischendurch haben wir am Meerschwimmbad in dem feinen Fischrestaurant Piscina Natural noch zu Mittag gegessen.

Auf den von Helmut ausgearbeitete Touren bekamen wir sehr schöne Stein- und Felsformationen, unter anderem die Piedra la Rosa, eine blütenreiche Flora, besonders die verschiedenfarbige Natternköpfe und imposante Bauwerke wie den modernen Leuchtturm von Punta del Hildalgo oder das einmalig vom Künstler Cesar Manri-ques gestaltete Meerschwimmbad in Puerto de la Cruz zu sehen.

Danke Helmut für die schöne Zeit

Christa und Heinz
Maria und Peter
Marianne, Ruth
Werner und Gerhard

 

No Altitude
Trackstatistik: 
0.00Km

Standort

Standort:
Teneriffa
Spanien
28° 15' 50.3604" N, 16° 34' 43.446" W